Ferropolis – Stadt aus Eisen.

Ferropolis – klingt wie ein ferner Ort. Doch es ist gar nicht weit weg von der Heimat. Es liegt in Sachsen-Anhalt. 160 km sind es und bei freier Fahrt gerade einmal 2 Stunden. Wenn nicht grad die Autobahn von einer Schlammschicht überschwemmt wurde und man deshalb 5 Stunden im Stau steht. Ja so ist es uns ergangen. 7 Stunden haben wir insgesamt gebraucht. Für gerade einmal 160 km.

Ferropolis ist ein alter Braunkohletagebau. Heutzutage wird er für Konzerte und Festivals genutzt. Warum wir dort waren? Felix hatte die Ehre mit Peter und Ines aus Leipzig, sowie Kai und Emil aus Dresden, eine Highline-„Show“ während des neuseenMAN – eine Triathlon-Veranstaltung – zu performen. Fazit war, dass die Jungs zwischen den riesigen Baggern eine 90 Meter lange Highline spannen durften und diese zwei Tage lang fröhlich hin und her laufen konnten. Dabei hatten wir zusätzlich das Privileg uns auf den Stahlriesen frei bewegen zu können. Das ganz besondere Ambiente soll annäherungsweise auf den Bildern vermittelt werden (unten aufs Bild klicken)

Danke Peter für dieses entspannte Wochenende!

IMG_0350

 

This entry was posted in Roadtrip a la Suisse. Bookmark the permalink.

Comments are closed.